Lincura Logo

Willkommen bei Lincura

Haare
voller Leben.

Willkommen bei Lincura

Haare
voller Leben.

Als Praxis für Trichologie mit über 40 Jahren Erfahrung im Bereich der Haargesundheit bietet Lincura® Ihnen kompetente Beratung und natürliche Behandlungskonzepte bei Haarausfall und Problemen der Kopfhaut.

Lincura Logo

Wie können wir Ihnen helfen?

*
Name*
Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
*Pflichtfeld
»
Lincura Mann mobile

Gesundes Haar

Unser Haar:
Ausdruck unserer
Persönlichkeit

Gesundes Haar

Unser Haar:
Ausdruck unserer
Persönlichkeit

Wie wir einen Menschen wahrnehmen und einschätzen, ob wir unser Gegenüber sympathisch oder attraktiv finden, entscheidet sich meist innerhalb von Sekundenbruchteilen. Neben dem Blick und der Stimme ist dabei einer der zentralen Schlüsselreize für den ersten Eindruck unser Haar. Gesunde Haare voller Vitalität verleiht der Person ein ebenso gesundes, lebendiges Auftreten.

Darüber hinaus signalisiert uns auch unsere Psyche über die Haare, ob wir gesund sind: so kann emotionaler Stress die Ursache für brüchiges Haar und Haarausfall sein. Deshalb fängt unser Wohlbefinden bereits am Scheitel an.

Volles und gesundes Haar ist ein Stück Lebensqualität.

Individuelle Behandlungsmethoden

In nur 3 Schritten
zu vollen, natürlich
schönen Haaren

Individuelle Behandlungsmethoden

In nur 3 Schritten
zu vollen, natürlich
schönen Haaren

Menschen sind einzigartig. Das Gleiche gilt auch für ihr Haar und seine Bedürfnisse. Die Ursachen für Haarausfall und Kopfhautprobleme sind von Person zu Person unterschiedlich. Daher erhalten Sie bei LINCURA® eine eingehende Beratung und zuverlässige Diagnose abgestimmt auf Ihre persönliche Situation. Gemeinsam loten wir Ihr individuelles Behandlungskonzept und damit verbundene Chancen aus.

Behandlungsmethoden PHC Behandlungsmethoden PRP Behandlungsmethoden MESO

« Behandlungsmethoden   |   PHC   |   PRP   |   MESO

PHC - Proffessional Haired Cleansing

Die professionelle Intensivreinigung Ihrer Kopfhaut bildet die Grundlage für kräftiges und natürlich schönes Haar. Das sanfte Peeling befreit Ihre Kopfhaut von hartnäckigen Ablagerungen und Verklebungen an den Follikeln, z. B. tote Hautzellen, Talg oder chemische Rückstände von Haarprodukten. So kann die gereinigte Kopfhaut Sauerstoff aufnehmen und – gut durchblutet – Stoffwechselprodukte abgeben. Mittels Lymphdrainage werden gelöste Schlacken und andere Abbauprodukte aus der Kopfhaut ausgeleitet, eine begleitende Akupressur-Massage entspannt dabei die Kopfhautmuskulatur.

Die PHC-Methode der professionellen Haarbodenreinigung ist der erste Schritt, um Haarausfall zu stoppen:

  • reinigt und entgiftet die Kopfhaut
  • beseitigt Ablagerungen wie Talg, Schweiß, überschüssige Fette, chemische Zusatzstoffe von Haarpflegeprodukten, Keratin, Stoffwechsel- Abbauprodukte, abgestorbene Hautzellen etc.
  • 100% schmerzfrei
  • keine Nebenwirkungen
  • sehr gut verträglich auch bei sensibler Haut

Genau wie die regelmäßige professionelle Zahnreinigung empfehlen wir die Kopfhautreinigung 1-2 Mal im Jahr. So halten Sie ihr Haar gesund und können Haarausfall vorbeugen, bevor er auftritt.

Die ergänzende Sauerstofftherapie verbessert die Durchblutung der Kopfhaut deutlich. Dies führt zu einer optimaleren Versorgung der Haarwurzelzellen mit Nährstoffen, die über die Blutgefäße ernährt werden. Der Sauerstoff regt die Lymphzirkulation und Stoffwechselvorgänge auch in tieferen Hautschichten an und fördert so die natürliche Regeneration des Haarwachstums.

Softlaser-Therapie

Zusätzlich können Sie neues Haarwachstum durch eine ergänzende Softlaser-Behandlung unterstützen: Klinische Tests belegen, dass sanfte Laserimpulse, die bei der Low Level Laser-Therapie zum Einsatz kommen, die Durchblutung der Kopfhaut anregen und so Stoffwechselvorgänge aktivieren, die Haarausfall reduzieren und neues Haarwachstum begünstigen können. Sanfte Lichtimpulse durchdringen die Haut, ohne sie zu verletzen und stimulieren die Kopfhaut, Haarfollikel und Kapillaren. Die Lichttherapie hat keinerlei Nebenwirkungen und erfolgt vollkommen schmerzfrei.

Durch die schonende Laserbehandlung werden biochemische Stoffwechselprozesse in den Zellen angestoßen, die eine verbesserte Blutzirkulation und eine schnellere Zellteilung begünstigen und sich entzündungshemmend auswirken. So kann das Licht neues Haarwachstum anregen und Haarausfall vermindern. Eine wohltuende Massagefunktion regt dabei zusätzlich die Durchblutung des Haarbodens an und reduziert unangenehme Spannungsgefühle der Kopfhaut.

Die Lichttherapie mit Softlaser-Technik ist ganzheitlich ausgerichtet und erzielt die besten Ergebnisse in Verbindung mit der professionellen Haarbodenreinigung PHC und der Eigenblutplasma-Therapie PRP. Aber auch in der Einzelanwendung, z. B. zur postoperativen Nachsorge nach einer Haartransplantation, hat sich die Softlaser-Behandlung bewährt.

Softlaser-Therapie

Die Sauerstoff-Therapie gegen Haarausfall trägt dazu bei, das Gleichgewicht der Kopfhaut wiederherzustellen und so den optimalen Nährboden für gesundes Haarwachstum zu bereiten. Dabei wird medizinischer Sauerstoff mittels eines feinen Sprühnebelstrahls tief in die Kopfhaut eingeschleust. So werden die Zellen der Kopfhaut bis in tiefere Hautschichten intensiv mit Sauerstoff versorgt, die Blut- und Lymphzirkulation angeregt, und die Kopfhaut entschlackt. Der sanfte Sauerstoff-Wasser-Strahl entfernt gleichzeitig Hautunreinheiten, Keratinablagerungen und Hautschuppen, die mit Parasiten besiedelt sein können, wodurch Kopfhautreizungen und entzündliche Prozesse vermindert werden. So kann die Kopfhaut Stoffwechselprodukte wieder besser ausschleusen, die Haarwurzeln regenerieren sich schneller und neues Haarwachstum wird angeregt. Die Kopfhautbehandlung mit Sauerstoff erfolgt komplett schmerzfrei, ohne Nebenwirkungen und ist auch bei sensibler Haut sehr gut verträglich.

PHC - Proffessional Haired Cleansing

Die professionelle Intensivreinigung Ihrer Kopfhaut bildet die Grundlage für kräftiges und natürlich schönes Haar. Das sanfte Peeling befreit Ihre Kopfhaut von hartnäckigen Ablagerungen und Verklebungen an den Follikeln, z. B. tote Hautzellen, Talg oder chemische Rückstände von Haarprodukten. So kann die gereinigte Kopfhaut Sauerstoff aufnehmen und – gut durchblutet – Stoffwechselprodukte abgeben. Mittels Lymphdrainage werden gelöste Schlacken und andere Abbauprodukte aus der Kopfhaut ausgeleitet, eine begleitende Akupressur-Massage entspannt dabei die Kopfhautmuskulatur.

Die ergänzende Sauerstofftherapie verbessert die Durchblutung der Kopfhaut deutlich. Dies führt zu einer optimaleren Versorgung der Haarwurzelzellen mit Nährstoffen, die über die Blutgefäße ernährt werden. Der Sauerstoff regt die Lymphzirkulation und Stoffwechselvorgänge auch in tieferen Hautschichten an und fördert so die natürliche Regeneration des Haarwachstums.

Die PHC-Methode der professionellen Haarbodenreinigung ist der erste Schritt, um Haarausfall zu stoppen:

  • reinigt und entgiftet die Kopfhaut
  • beseitigt Ablagerungen wie Talg, Schweiß, überschüssige Fette, chemische Zusatzstoffe von Haarpflegeprodukten, Keratin, Stoffwechsel- Abbauprodukte, abgestorbene Hautzellen etc.
  • 100% schmerzfrei
  • keine Nebenwirkungen
  • sehr gut verträglich auch bei sensibler Haut

Genau wie die regelmäßige professionelle Zahnreinigung empfehlen wir die Kopfhautreinigung 1-2 Mal im Jahr. So halten Sie ihr Haar gesund und können Haarausfall vorbeugen, bevor er auftritt.

Softlaser-Therapie

Zusätzlich können Sie neues Haarwachstum durch eine ergänzende Softlaser-Behandlung unterstützen: Klinische Tests belegen, dass sanfte Laserimpulse, die bei der Low Level Laser-Therapie zum Einsatz kommen, die Durchblutung der Kopfhaut anregen und so Stoffwechselvorgänge aktivieren, die Haarausfall reduzieren und neues Haarwachstum begünstigen können. Sanfte Lichtimpulse durchdringen die Haut, ohne sie zu verletzen und stimulieren die Kopfhaut, Haarfollikel und Kapillaren. Die Lichttherapie hat keinerlei Nebenwirkungen und erfolgt vollkommen schmerzfrei.

Durch die schonende Laserbehandlung werden biochemische Stoffwechselprozesse in den Zellen angestoßen, die eine verbesserte Blutzirkulation und eine schnellere Zellteilung begünstigen und sich entzündungshemmend auswirken. So kann das Licht neues Haarwachstum anregen und Haarausfall vermindern. Eine wohltuende Massagefunktion regt dabei zusätzlich die Durchblutung des Haarbodens an und reduziert unangenehme Spannungsgefühle der Kopfhaut.

Die Lichttherapie mit Softlaser-Technik ist ganzheitlich ausgerichtet und erzielt die besten Ergebnisse in Verbindung mit der professionellen Haarbodenreinigung PHC und der Eigenblutplasma-Therapie PRP. Aber auch in der Einzelanwendung, z. B. zur postoperativen Nachsorge nach einer Haartransplantation, hat sich die Softlaser-Behandlung bewährt.

Softlaser-Therapie

Die Sauerstoff-Therapie gegen Haarausfall trägt dazu bei, das Gleichgewicht der Kopfhaut wiederherzustellen und so den optimalen Nährboden für gesundes Haarwachstum zu bereiten. Dabei wird medizinischer Sauerstoff mittels eines feinen Sprühnebelstrahls tief in die Kopfhaut eingeschleust. So werden die Zellen der Kopfhaut bis in tiefere Hautschichten intensiv mit Sauerstoff versorgt, die Blut- und Lymphzirkulation angeregt, und die Kopfhaut entschlackt. Der sanfte Sauerstoff-Wasser-Strahl entfernt gleichzeitig Hautunreinheiten, Keratinablagerungen und Hautschuppen, die mit Parasiten besiedelt sein können, wodurch Kopfhautreizungen und entzündliche Prozesse vermindert werden. So kann die Kopfhaut Stoffwechselprodukte wieder besser ausschleusen, die Haarwurzeln regenerieren sich schneller und neues Haarwachstum wird angeregt. Die Kopfhautbehandlung mit Sauerstoff erfolgt komplett schmerzfrei, ohne Nebenwirkungen und ist auch bei sensibler Haut sehr gut verträglich.

« Behandlungsmethoden   |   PHC   |   PRP   |   MESO

Eigenblutplasma-Therapie Platelet Rich Plasma (PRP)

Blutplättchen regen die Bildung neuer Zellen im Körper an. Durch die Behandlung mit zentrifugiertem und anschließend gefiltertem Eigenblut direkt an den betroffenen Stellen unterstützen Sie die natürliche Zellregeneration Ihrer Kopfhaut und ermöglichen neues Haarwachstum.

Die schonende Kopfhautbehandlung mit Eigenblutplasma PRP ist der zweite Baustein unseres ganzheitlichen Therapieansatzes:

  • regt inaktive Haarwurzeln an
  • regeneriert defekte Zellen
  • unterstützt die Bildung neuer Blutgefäße
  • versorgt die Follikelzellen der Epidermis
  • sehr gut verträglich durch körpereigene Substanzen

Ideal unterstützt wird die Eigenblutplasma-Therapie durch eine begleitende Softlaser-Behandlung.

« Behandlungsmethoden   |   PHC   |   PRP   |   MESO

Sanfte Vitalstoff-Kur – Meso Hair Therapie

Die sanfte Vitalstoffkur ist individuell auf die Bedürfnisse Ihrer Haare und Kopfhaut abgestimmt. Kaum spürbare Mikroinjektionen transportieren wertvolle Vitamine, Mineralien, nährende Spurenelemente sowie gering dosierte medizinische Wirkstoffe direkt in die Kopfhaut.

Auf diese Weise können die individuell auf Sie zugeschnittenen Vitalstoff-Cocktails aus hochwertigen Wirk- und Aufbausubstanzen ihre volle Wirkung entfalten, indem sie die Haarwurzelzellen ohne Umwege mit den essenziellen Nährstoffen versorgen. Dadurch werden die Haarwurzeln revitalisiert und die Blutzirkulation der Kopfhaut angeregt.

So verbessert die Meso-Behandlung die Qualität Ihrer Haare und fördert das Haarwachstum nachhaltig:

  • individuell auf die Bedürfnisse Ihrer Kopfhaut abgestimmt
  • fördert die Zufuhr natürlicher Vitalstoffe
  • lindert Haarwurzelentzündungen
  • versorgt die Haarwurzel mit essenziellen Bausteinen
  • keine Nebenwirkungen oder allergischen Reaktionen

Zwei Methoden

Haartransplantation
mit Eigenhaar.

Zwei Methoden

Haartransplantation
mit Eigenhaar.

Bei besonders gravierenden Fällen von Haarausfall gelingt es nicht immer, das gewünschte Haarwachstum auf natürlichem Wege zu regenerieren. Dann stehen Ihnen immer noch die verschiedenen Möglichkeiten einer Haartransplantation offen. Sollten Sie sich zu einer Eigenhaartransplantation entscheiden, stehen wir Ihnen auch hier mit unserer Erfahrung zur Seite.

Dabei ist uns eine fachkundige Beratung und umfassende, realistische Aufklärung über die Möglichkeiten besonders wichtig. Zu beachten ist, dass durch eine Haartransplantation keine neuen Haare entstehen, sondern bestehendes Haar lediglich umverteilt wird.

FUE Lincura
FUT Lincura
1. Haartransplantationsmethode

Follicular Unit Extraction (FUE)

Bei der FUE-Technik werden follikuläre Einheiten (Gruppe aus 1-4 Einzelhaaren) mit einer mikrochirurgischen Hohlnadel einzeln entnommen. Durch diese sehr schonende Methode der Haartransplantation heilen die kleinen Wunden schnell aus und verschließen sich bereits innerhalb weniger Stunden. Nach Abheilung sind lediglich winzige helle Punkte an der Entnahmestelle sichtbar, die mit bloßem Auge jedoch nicht zu erkennen sind. Narbenbildung tritt bei dieser Form der Haartransplantation nicht auf und bestehendes Haar wird nicht verletzt.
2. Haartransplantationsmethode

Follicular Unit Transplantation (FUT)

Mithilfe der FUT-Methode der Haartransplantation wird ein schmaler Streifen Haar entnommen. Anschließend werden die follikulären Einheiten geteilt und als Micro-Grafts mit 1-3 Haaren durch sehr feine Schnitte wieder in die Kopfhaut eingesetzt. Die Narbenbildung bei dieser Technik der Haartransplantation ist sehr gering. Das Haarwachstum der verpflanzten Wurzeln beginnt nach ca. 3-4 Monaten.

Damit das transplantierte Haar gesund und stark anwachsen kann, bieten wir Ihnen durch unsere unterstützenden Behandlungsmethoden die optimale Nachsorge – selbst wenn die Transplantation nicht in unserem Hause stattgefunden hat.

Praxis für
Trichologie.

Praxis für
Trichologie.

Unser LINCURA® Haargesundheitszentrum liegt mitten im Herzen von Nürnberg, direkt am Hauptmarkt. Kommen Sie gerne vorbei und lassen Sie sich beraten.

Öffnungszeiten: Mo–Do 9-18 Uhr | Fr 9-19 Uhr | Sa 9-14 Uhr

In besten Händen

Lincura Team

In besten Händen

Lincura
Team

Doris Syring

Geschäftsführerin

Michael Natter

Arzt

Julia Bentley

Ärztin

Katharina Kirou

med. Assistentin

Petra Matschl-Beck

Haarologin

Häufig gestellte Fragen

FAQ

Welche Arten von Haarausfall gibt es?

Haarausfall ist nicht gleich Haarausfall. Je nach Erscheinungsform und Ursachen lassen sich verschiedene Haarausfall-Arten unterscheiden:

ERBLICH BEDINGTER HAARAUSFALL (androgenetische Alopezie)
Erblich bedingter Haarausfall, auch anlagebdeingter oder androgenetischer Haarauasfall genannt, ist von genetischen und hormonellen Faktoren abhängig und stellt mit ca. 95% aller Fälle die häufigste Art von Haarausfall dar. Dabei handelt es sich weniger um einen krankhaften Haarausfall, sondern um eine normale Alterserscheinung. Während diese Art des Haarverlusts bei Frauen meist am Mittelscheitel und häufig erst nach den Wechseljahren auftritt, sind bei 80% aller Männer mit zunehmendem Alter Schläfen und Stirn von den sogenannten ‚Geheimratsecken‘ betroffen und der Haarausfall am Hinterkopf nimmt zu.
Ein erhöhter Dihydrotestosteron-Wert in den Follikeln sorgt dafür, dass die Wachstumsphase der Haare beeinträchtigt wird. Das Haar wächst immer feiner und kürzer nach, bis der Follikel abstirbt und gar kein Haar mehr produziert. Es kommt zu sichtbarem Haarausfall.

Wussten Sie, dass die Wahrscheinlichkeit für männlichen, erblich bedingten Haarausfall proportional zum Alter steht? So leiden etwa 30% aller 30-jährigen und 50% aller 50-jährigen Männer unter dieser Form des Haarausfalls. Da der sichtbare Verlust der Haare in jungen Jahren oft mit schwindendem Selbstbewusstsein einhergeht, denken immer mehr immer jüngere Menschen heutzutage frühzeitig über die Möglichkeiten einer Haartransplantation nach.

KREISRUNDER HAARAUSFALL (Alopecia areata)
Der kreisrunde Haarausfall trägt seinen Namen aufgrund der runden oder ovalen kahlen Stellen von etwa 1-2 cm Durchmesser, die im Haupthaar sowie im Bart auftreten können. In den meisten Fällen ist diese Form des Haarausfalls auf eine fehlgeleitete Autoimmunreaktion bei Kindern und jungen Erwachsenen zurückzuführen. Das eigene Immunsystem greift dabei die für das Haarwachstum verantwortlichen Zellen an, sodass der Follikel keine Haarfaser, sondern Entzündungszellen produziert, weshalb der kreisrunde Haarausfall mit Juckreiz einhergehen kann.

Seltene Sonderformen dieser Immunantwort, sind die sog. Alopecia totalis, bei der der Haarausfall sämtliche Kopfhaare betrifft, und die Alopecia universalis, bei der sich der Haarverlust gar auf die gesamte Körperbehaarung einschließlich der Augenbrauen und Wimpern erstreckt.

DIFFUSER HAARAUSFALL (Alopecia diffusa)
Unter diffusem Haarausfall versteht man einen gleichmäßigen, nicht auf bestimmte Kopfbereiche beschränkten Haarverlust. Die Haardichte nimmt merklich ab, die Kopfhaut kommt verstärkt zum Vorschein und schimmert durch das dünnere Haar durch. Frauen sind von dieser Art des Haarausfalls häufiger betroffen als Männer, da häufig hormonelle Schwankungen wie Geburten, hormonelle Verhütungspräparate wie die Anti-Baby-Pille oder die Wechseljahre für diese meist zeitlich begrenzte Art des Haarausfalls verantwortlich sind. Darüber hinaus kann diffuser Haarausfall auf eine ganze Reihe von Ursachen zurückgehen, darunter Nebenwirkungen von Medikamenten, eine gestörte Schilddrüsenfunktion, körperlichen oder seelischen Stress, Eisenmangel und andere Mangelerscheinungen durch Diäten, schwere Infektionen, erhöhte Strahlenbelastung bei Strahlentherapie oder Schwermetallvergiftungen.

VERNARBENDER HAARAUSFALL (Alopecia cicatricalis bzw. Alopecia mucinosa)
Beim vernarbenden Haarausfall wird der Haarfollikel zerstört und in eine meist winzige Narbe aus Bindegewebe umgewandelt. Dieser Prozess ist irreversibel und tritt häufig als Folge einer Autoimmunerkrankung oder diverser entzündlicher Erkrankungen der Kopfhaut durch Pilze oder Viren auf. Aber auch Verbrennungen, Verbrühungen oder Verätzungen können zu Narbenbildung auf der Kopfhaut führen, die kein Haarwachstum mehr ermöglichen und so zu Haarausfall führen. Frauen wie Männer sind von dieser Art des Haarausfalls gleichermaßen betroffen.

Ab wann spricht man von Haarausfall?

Haarausfall ist kein unnatürlicher Prozess: Völlig normal ist, dass jeder Mensch täglich etwa 70 bis 100 seiner insgesamt etwa 100.000 Kopfhaare verliert. Von krankhaftem Haarausfall spricht man daher erst, wenn Sie feststellen, dass Sie deutlich mehr Haare verlieren oder sichtbar lichte Stellen auf Ihrer Kopfhaut entdecken. Wir beraten Sie gerne ausführlich zu Ihrer persönlichen Haar-Situation, denn Haarausfall kann von Person zu Person unterschiedliche Ursachen haben und sollte dahingehend behandelt werden.
Um Haarausfall bei noch vollem Haar bereits vorzubeugen, sollten Sie darauf achten, dass Ihre Haarwurzeln dauerhaft mit den Nährstoffen versorgt sind, die sie für gesundes Haarwachstum benötigen. Um Haarausfall vorzubeugen und Ihr Haarwachstum möglichst lange zu erhalten, empfiehlt sich – ähnlich wie bei der Zahnreinigung – ca. 1-2 mal pro Jahr eine professionelle Kopfhautreinigung.

Was sind die Ursachen für Haarausfall?

Neben der genetischen Disposition, die für die häufigste Form von Haarausfall verantwortlich ist, sind die Ursachen für Haarausfall häufig so unterschiedlich wie seine Erscheinungsformen. Stress, eine unausgewogene, fett- und zuckerreiche Ernährung mit wenigen Ballaststoffen, chronische Darmkrankheiten, Diabetes, hormonelle Störungen – all dies sind Faktoren, die das Haarwachstum negativ beeinflussen können und so den Haarausfall begünstigen können.
Darüber hinaus schädigen die häufige mechanische Belastung durch streng sitzende Flechtfrisuren und Pferdeschwänze sowie übermäßige Hitzeeinwirkung durch Föhns, Glätteisen, Lockenstäbe usw. unser Haar. Auch falsche Haarpflege, zu häufiges Haarewaschen und der übermäßige Gebrauch von Stylingprodukten wie Haarsprays und Gels können die Kopfhaut aus dem Gleichgewicht bringen und zu Haarausfall führen.

Wie lässt sich Haarausfall verhindern oder reduzieren?

Erblich bedingter Haarausfall ist eine normale Alterserscheinung und nimmt in der Regel mit fortschreitendem Alter zu. Allerdings ist Haarwachstum immer noch möglich, solange der Follikel nicht abgestorben ist. Durch eine regelmäßige professionelle Kopfhautreinigung und entsprechende Behandlungen und Nährstoffpräparate können Sie die Wachstumsphasen der Haare verlängern und teilweise das verloren geglaubte Haarwachstum wieder anregen. Auf diese Art lässt sich erblich bedingter Haarausfall deutlich reduzieren. Grundsätzlich gilt: Je früher Sie mit einer geeigneten Haarbehandlung beginnen, desto länger können Sie ihr gesundes Haar erhalten, um dem Haarausfall bereits vorzubeugen…
Alle anderen Arten von Haarausfall sind meist nur ein Symptom und stehen häufig in Zusammenhang mit einer konkreten Ursache. Wird diese entsprechend behandelt, geht auch der Haarverlust zurück. Daher ist eine ausführliche und fachkundige Beratung zu Ihrer individuellen Situation immer der erste Schritt zu mehr Haargesundheit.

Wann ist eine Haartransplantation sinnvoll?

Eine Haartransplantation stellt dann eine sinnvolle Option dar, wenn der Haarausfall irreversibel ist und natürliche, nicht-operative Behandlungsmethoden keine Verbesserung bringen. Zunächst sollten also mögliche Haarausfall-Ursachen für Ihre individuelle Situation in einem ausführlichen Beratungsgespräch abgeklärt werden, bevor Sie sich für eine Haartransplantation entscheiden.

Darüber hinaus kann eine Haartransplantation mit Eigenhaar nur in Betracht gezogen werden, wenn noch genügend intakte Follikel mit Haarwurzeln als Spenderhaar vorhanden sind. In den meisten Fällen können diese vom seitlichen oder hinteren Haarkranz entnommen werden. Daher ist auch hier die intensive Beratung und Aufklärung vor einer möglichen Haartransplantation entscheidend, um in Ihrer persönlichen Situation ein optimales Resultat zu erzielen.

Wie läuft eine Haartransplantation ab?

Eine erfolgreiche Haartransplantation beginnt mit einer fachkundigen und seriösen Beratung. Die objektive Beurteilung der Haarqualität, Haardichte und Haarstruktur lässt sich mittels HairCheck-Methode wissenschaftlich feststellen und ist eine entscheidende Voraussetzung für ein natürliches Resultat bei einer Haartransplantation. So lässt sich auch neutral und realistisch bestimmen, welche Form der Haartransplantation für Sie in Frage kommt: Bei der FUE-Methode werden einzelne Haarwurzeln entnommen, aufgeteilt und an anderer Stelle wieder eingepflanzt. Bei der FUT-Haartransplantation wir ein Schmaler Streifen Haar, meist vom Hinterkopf entnommen und an der kahlen Stelle wieder eingesetzt.
Zu beachten ist, dass eine Haartransplantation nur dann durchgeführt, wenn noch genügend Spenderhaar an anderer Stelle vorhanden ist, um das gewünschte Resultat zu erzielen. Daher empfehlen wir zunächst, Ihr gesundes Haar durch schonende und natürlich Methoden möglichst lang zu erhalten und so Haarausfall vorzubeugen, um eine mögliche spätere Haartransplantation auf diese Weise frühzeitig zu vermeiden. Nach einem ausführlichen Aufklärungsgespräch wird die Haartransplantation ambulant in der Lincura-Praxis durchgeführt. Dabei zeichnen unsere fachkundigen Experten, die mitunter über 30 Jahre Erfahrung auf dem Gebiet der Haartransplantation und Haarimplantationen vorweisen können, für den Eingriff verantwortlich. Sie sind also im wahrsten Sinne des Wortes zu jeder Zeit in sicheren Händen. Die eingesetzten Haarwurzeln wachsen nach ca. 3-4 Monaten nach der Verpflanzung an ihrer neuen Stelle an. Umso wichtiger ist die fachgerechte Nachsorge nach einer durchgeführten Haartransplantation. Selbstverständlich stehen wir Ihnen auch diesbezüglich mit unserer Erfahrung zur Seite, um ein optimales Ergebnis zu erzielen – auch wenn die Haartransplantation beispielsweise nicht bei Lincura oder im Ausland erfolgt sein sollte.

Wir freuen uns auf Sie!

Kontakt

LINCURA®
Trichologie-Praxis
Hauptmarkt 11
90403 Nürnberg

Tel. +49 (0) 911 – 24 27 40 – 0
Fax +49 (0) 911 – 24 27 40 11
info@lincura.de
www.lincura.de

Beratungs- und Behandlungszeiten:

Di | Mi | Do: 9–18 Uhr
Fr: 9–19 Uhr
Sa: 9–14 Uhr

und nach Vereinbarung

Newsletter Anmelden »